Philipp Röth - Uferböschung

Auktion 387, Kat.-Nr. 281

ALTE KUNST am 6. Mai 2020

Philipp Röth

Uferböschung

Schätzpreis:
€ 1.000 bis € 1.200

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 1.905 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Röth, Philipp

1841 Darmstadt - 1921 München

 

Uferböschung

 

 

R. u. signiert und Ortsbezeichnung Bruck. Auf rücks. Klebezettel bezeichnet "Terrainstudie im Brucker Wäldchen" sowie Etikett mit Nr. 119b. Auf dem Rahmen Etikett Kunsthandlung J. P. Schneider jr., Frankfurt am Main. Öl auf Papier, auf Karton aufgezogen. 26,2 x 41,8 cm. Min. besch. Rahmen min. besch.

 

Vgl.: Grovermann, Wilhelm, u. a., Philipp Röth (1841 - 1921). Werkverzeichnis der Gemälde. Augsburg 2019, S. 247, WVZ-Nrn. 213 u. 218: zwei Flusslandschaften bei Bruck mit vergleichbaren Maßen.



Signatur-Bez-Vorne:
R. u. signiert und Ortsbezeichnung Bruck
Signatur-Bez-Recto:
Auf rücks. Klebezettel bezeichnet "Terrainstudie im Brucker Wäldchen" sowie Etikett mit Nr. 119b. Auf dem Rahmen Etikett Kunsthandlung J. P. Schneider jr., Frankfurt am Main
Technik:
Öl
Träger:
auf Papier, auf Karton aufgezogen
Maße:
26,2 x 41,8 cm
Zustand:
Min. besch
Rahmen:
Rahmen min. besch
Vgl:
Grovermann, Wilhelm, u. a., Philipp Röth (1841 - 1921). Werkverzeichnis der Gemälde. Augsburg 2019, S. 247, WVZ-Nrn. 213 u. 218: zwei Flusslandschaften bei Bruck mit vergleichbaren Maßen.