Süddeutsch - Hl.Wolfgang und BenediktSüddeutsch um 1480, Fassung später

Auktion 353, Kat.-Nr. 274

AUKTION A 353 IN MüNCHEN, BARER STR. 37, AM am 21. September 2011

Süddeutsch

Hl.Wolfgang und BenediktSüddeutsch um 1480, Fassung später

Schätzpreis:
€ 7.000 bis € 9.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 6.350 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Süddeutsch Ende 15. Jh.Hll. Wolfgang und Benedikt (?)auf gerundeten Erdsockeln stehend. Der Hl. Wolfgang hält in seiner linken Hand ein Kirchenmodell; das Attribut des Benediktinerheiligen (Hl. Benedikt oder Hl. Leonhard ?) fehlt. Fließende, tlw. gebauschte Gewanddrapierung. Linde, rückseitig gehöhlt und mit Brett verschlossen, tlw. best. Polychrome Fassung im Stil erg.H. 82 u. 88 cm.Die Qualität der Skulpturen zeigt sich in der umgreifenden dreidimensionalen Ausformung, der tiefen Hinterschneidung der Gewänder und des auch unter den Gewändern noch spürbaren Körperschwungs. Vergleichbar ist hier ein Hl. Virgil aus Pfarrwerfen im Salzburger Land.Vgl. Ausst.Kat. Spätgotik in Salzburg, Skulptur und Kunstgewerbe, 1400 - 1530. Salzburg 1976, S. 129, Kat.Nr. 195, Abb. 161.