Georg Karl Pfahler - "Nord-Süd Transit". 1970-72

Auktion 57, Kat.-Nr. 237

MODERNE & ZEITGENÖSSISCHE KUNST am 11. Juni 2015

Georg Karl Pfahler

"Nord-Süd Transit". 1970-72

Schätzpreis:
€ 15.000 bis € 20.000

Ergebnis:
€ 19.050 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Pfahler, Georg Karl

1926 Emetzheim - 2002 Weißenburg/Emetzheim

 

"Nord-Süd Transit". 1970-72

 

Triptychon. Acryl auf Leinwand

Jeweils 145 x 140 cm

 

Alle verso signiert, datiert, betitelt, nummeriert und mit Richtungsangabe.

 

Provenienz: Direkt vom Künstler erworben. Privatbesitz Süddeutschland

 

Der 1926 im bayerischen Emetzheim geborene Georg Karl Pfahler studierte ab 1948 zunächst an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, bevor er bereits 1950 an die Kunstakademie in Stuttgart wechselte. Dort studierte er unter anderem bei Willi Baumeister, der Pfahlers Stil mit beeinflusste. Während er sich in den frühen Jahren seines künstlerischen Schaffens viel mit Keramik und dem Informel beschäftigte, wendet er sich ab etwa 1958 von diesen Themen ab und wendet sich der formativen Malerei zu. Charakteristisch für Pfahlers Bilder wird nun die Verwendung von wenigen Farben, die in klar abgegrenzten Flächen dem Bild sein Gerüst geben. Überhaupt ist die Verbindung von Form und Farbe immer im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit Pfahlers. Diese Entwicklung setzt sich weiter fort und ab den frühen 60er Jahren bekommen die Farbflächen seiner Bilder immer schärfere und klarere Kanten. Dadurch wird Pfahler der einzige Vertreter des sogenannten Hard Edge im damaligen Deutschland. Sein künstlerisches Schaffen wurde schon zu Lebzeiten des Künstlers gewürdigt. Zusammen mit Heinz Mack und Günther Uecker stellte er 1970 den deutschen Beitrag zur Biennale Venedig und ab 1981 war er Professor an verschiedenen Kunsthochschulen. 1999 wurde Pfahler damit beauftragt, den Sitzungssaal des Ältestenrates im Deutschen Bundestag im Berliner Reichstag künstlerisch zu gestalten. Georg Karl Pfahler verstarb 2002 in seinem Heimatort Emetzheim.



Signatur-Bez-Vorne:
Alle verso signiert, datiert, betitelt, nummeriert und mit Richtungsangabe
Technik:
Triptychon. Acryl
Träger:
auf Leinwand
Maße:
Jeweils 145 x 140 cm
Provenienz:
Direkt vom Künstler erworben. Privatbesitz Süddeutschland