Süddeutsch - Die Berufung des Zachäus

Auktion 382, Kat.-Nr. 234

ALTE KUNST am 5. Dezember 2018

Süddeutsch

Die Berufung des Zachäus

Schätzpreis:
€ 600 bis € 800

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 762 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Süddeutsch

Mitte 18. Jh.

 

Die Berufung des Zachäus

 

 

(Lukas 19, 5). Feder und Pinsel in Grau auf Bütten. 13,2 x 9,3 cm. Rest. Min. fleckig. Rahmen min. besch.

 

Der künstlerische Duktus wie auch das Format der vorliegenden Arbeit erinnern an Vorzeichnungen für Druckgraphiken. Stilistisch eng verwandt sind hier die Arbeiten Augsburger Stecher, allen voran des Johann Esaias Nilson (1721 Augsburg - 1788 ebenda). Eine 1998 als Werk Nilsons versteigerte Zeichnung "Christus im Kreise der Apostel" scheint dem vorliegenden Werk verwandt. Vgl. zu dieser Bassenge, Berlin, Auktion 27. November 1988, Kat.-Nr. 5734.



Datierung:
Mitte 18. Jh.


Titel-Zusatz:
(Lukas 19, 5)


Technik:
Feder und Pinsel in Grau
Träger:
auf Bütten
Maße:
13,2 x 9,3 cm
Zustand:
Rest. Min. fleckig
Rahmen:
Rahmen min. besch
Kommentar:
Der künstlerische Duktus wie auch das Format der vorliegenden Arbeit erinnern an Vorzeichnungen für Druckgraphiken. Stilistisch eng verwandt sind hier die Arbeiten Augsburger Stecher, allen voran des Johann Esaias Nilson (1721 Augsburg - 1788 ebenda).