Johannes Grützke - Schlafender weiblicher Halbakt. 1986

Auktion 64, Kat.-Nr. 2144

KLASSISCHE MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART am 7. Dezember 2018

Johannes Grützke

Schlafender weiblicher Halbakt. 1986

Schätzpreis:
€ 2.000 bis € 3.000

Differenzbesteuerung    

Folgerechtsabgabe    

Ergebnis:
€ 2.794 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Grützke, Johannes

1937 Berlin - 2017 ebenda

 

Schlafender weiblicher Halbakt. 1986

 

Pastell auf bräunlichem Papier

108 x 98,5 cm

 

Links unten in Blau signiert und "28.11.86" datiert. Rahmen.

 

Johannes Grützke - 2017 verstorben - zählt zu den Individualisten unter den Künstlern der deutschen Nachkriegsgeneration, die sich keiner der gängigen Strömungen zuordnen ließen. Daher gründete er zusammen mit Manfred Bluth, Matthias Koeppel und Karl-Heinz Ziegler 1973 die "Schule der neuen Prächtigkeit". Thematisch fokussierte sich Grützke auf Selbstbildnisse, Darstellungen von Menschen in ihren mannigfaltigen Beziehungsgeflechten und Akte, die er mit den Stilmitteln der Groteske und in meisterlicher Malweise inszenierte.



Signatur-Bez-Vorne:
Links unten in Blau signiert und "28.11.86" datiert
Technik:
Pastell
Träger:
auf bräunlichem Papier
Rahmen:
Rahmen