- "Grabrelief" für ein Kindergrab, (Unikat) 1893

Auktion 400, Kat.-Nr. 212

FRüHJAHRSAUKTION am 14. April 2021

 

"Grabrelief" für ein Kindergrab, (Unikat) 1893

Schätzpreis:
€ 3.000 bis € 4.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich
Beschreibung:
"Grabrelief" für ein Kindergrab, (Unikat) 1893
Heinrich Wadéré (1865 Colmar - 1950 München)

"Seprukalwerk" mit (wohl) portraithaftem Charakter eines unbekannten Kindes.

Bronze, braun patiniert. Haarkranz und Flügel leicht goldfarben patiniert. Hochoval, reliefiert. Bez. H. Wadéré, 1893. Gießerstempel "Guss C. Leyerer, München". 43 x 33 cm.

Literatur: Deseyve, Yvette, Heinrich Wadéré (1865-1950). Ein Münchner Bildhauer der Prinzregentenzeit. Berlin, München, 2011, S. 129. Anmerkung 420, WV 043 (hier Verbleib unbekannt). -

Deutsche Kunst und Dekoration, Bd. 1 (1897/1898), S. 15.

Ausstellung: "Weltausstellung in Paris 1900, Amtlicher Katalog der Ausstellung des Deutschen Reiches, Berlin. S. 136, Nr. 952 (hier: Heinrich Wadaré, Bildhauer, München. Junges Mädchen (Broncerelief), im Besitze

des Künstlers.


Titel-Zusatz:
"Seprukalwerk" mit (wohl) portraithaftem Charakter eines unbekannten Kindes


Maße:
43 x 33 cm
Literatur:
Deseyve, Yvette, Heinrich Wadaré (1865-1950). Ein Münchner Bildhauer der Prinzregentenzeit. Berlin, München, 2011, S. 129. Anmerkung 420, WV 043 (hier Verbleib unbekannt). -
Vgl:
Deutsche Kunst und Dekoration, Bd. 1 (1897/1898), S. 15.
Ausstellung:
"Weltausstellung in Paris 1900, Amtlicher Katalog der Ausstellung des Deutschen Reiches, Berlin. S. 136, Nr. 952 (hier: Heinrich Wadaré, Bildhauer, München. Junges Mädchen (Broncerelief), im Besitze
Danksagung:
des Künstlers.