- Zwei Sakeflaschen

Auktion 405, Kat.-Nr. 21

SOMMERAUKTION am 29. Juni 2022

 

Zwei Sakeflaschen

Schätzpreis:
€ 20.000 bis € 25.000

Differenzbesteuerung    

unter Vorbehalt  € 16.000

Beschreibung:

Zwei Sakeflaschen

Meißen, um 1730

 

Porzellan. Vierseitige Balusterform, eine mit Deckel. Bunter Kakiemondekor in Blau, Eisenrot, Seladongrün und Gold: jeweils auf zwei Seiten ein Winterpflaumenzweig bzw. ein Chrysanthemenstrauch, auf dem Hals ornamentaler Behangdekor. Eine mit blauer Schwertermarke in Aufglasur, eine in Rot bez. "R.:B:" 1750. H. 21,3 cm.

 

Provenienz:

Sammlung Fritz Bernhard Gutmann, Heemstede -

Nachlass Magdalene Haberstock -

Karl und Magdalene Haberstock-Stiftung, Maximilianmuseum Augsburg -

Restituiert an die Erben Goodman (Gutmann), Beverly Hills

 

Vergleichbare Sakeflaschen finden sich in der Dresdner Porzellansammlung und in der Arnhold Collection, New York (vgl. Cassedy-Geiger, Maureen, The Arnhold Collection, New York 2008, Kat.-Nr.9).

 

Literatur: Blumen, Schwäne und Chinesen. 300 Jahre Meissner Porzellan. Ausstellung im Maximilianmuseum Augsburg. Augsburg 2010, Kat. Nr. 9/10. - Keßler, Horst, Karl Haberstock. München/Berlin 2008, S. 202 f.

 

Vgl. Shono, Masako, Japanisches Aritaporzellan in sogenannten "Kakiemonstil" als Vorbild für die Meißner Porzellanmanufaktur. München 1973, Nr. 77.



Datierung:
um 1730


Maße:
H. 21,3 cm
Literatur:
Blumen, Schwäne und Chinesen. 300 Jahre Meissner Porzellan. Ausstellung im Maximilianmuseum Augsburg. Augsburg 2010, Kat. Nr. 9/10. - Keßler, Horst, Karl Haberstock. München/Berlin 2008, S. 202 f.
Vgl:
Vgl. Shono, Masako, Japanisches Aritaporzellan in sogenannten "Kakiemonstil" als Vorbild für die Meißner Porzellanmanufaktur. München 1973, Nr. 77.
Kommentar:
Vergleichbare Sakeflaschen finden sich in der Dresdner Porzellansammlung und in der Arnhold Collection, New York (vgl. Cassedy-Geiger, Maureen, The Arnhold Collection, New York 2008, Kat.-Nr.9).