Deckelhumpen

Auktion 384, Kat.-Nr. 21

ALTE KUNST UND SONDERAUKTION DER SAMMLUNG MELETTA ART & INTERIEURS am 3. Juli 2019

Deckelhumpen

Schätzpreis:
€ 5.000 bis € 6.000

Regelbesteuerung    

Ergebnis:
€ 6.096 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Deckelhumpen
Augsburg, 1616 - 1620, Andreas I Gilg

Silber, vergoldet. Leicht konisch auf hohlem Wulstfuß, leicht gewölbter Deckel mit Volutendrücker und Schwan als Bekrönung, Reliefgusshenkel. Getriebener, ziselierter und punzierter Dekor: auf Wandung und Deckel Spitzbogenbuckel mit Blattwerkdekor u. a. sowie Rautenfelder mit stilisierten Blüten im Wechsel mit glatten Feldern. Marken (Seling 2007, Mz. Nr. 259, Mz. Nr. 1004), Meister 1585, stirbt 1633. Tremolierstich. H. 17,5 cm. 400 g.


Datierung:
1616 - 1620,


Maße:
H. 17,5 cm