Köln / Mittelrhein - Die Anbetung der Könige

Auktion 378, Kat.-Nr. 202

ALTE KUNST am 6. Dezember 2017

Köln / Mittelrhein

Die Anbetung der Könige

Schätzpreis:
€ 25.000 bis € 30.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 29.210 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

KÖLN / MITTELRHEIN

um 1500

 

Die Anbetung der Könige

 

Öl auf Holz. 75 x 96 cm. Parkettiert. Rest. Rahmen.

 

Mit seinem Dreikönigsaltar, dem sog. Columba-Altar, schuf Rogier van der Weyden um 1455 eines seiner Hauptwerke (Alte Pinakothek, München). Der Altar befand sich ehemals in einer Seitenkapelle der Kirche St. Columba in Köln. Die Kenntnis des Columba-Altars muss beim Künstler der vorliegenden Darstellung vorausgesetzt werden, orientiert sich die Gestalt des Königs Balthasar kompositionell doch deutlich an van der Weydens rechts außen platzierten Weisen. Die phantasievolle Wiedergabe der Felsenlandschaft im Hintergrund findet ihre Entsprechung ebenfalls in Kölner Gemälden z. B. des Meisters der Verherrlichung Mariae oder des Meisters des Bartholomäus-Altars.



Datierung:
um 1500


Technik:
Öl
Träger:
auf Holz
Maße:
75 x 96 cm
Zustand:
Parkettiert. Rest
Rahmen:
Rahmen
Kommentar:
Mit seinem Dreikönigsaltar, dem sog. Columba-Altar, schuf Rogier van der Weyden um 1455 eines seiner Hauptwerke (Alte Pinakothek, München). Der Altar befand sich ehemals in einer Seitenkapelle der Kirche St. Columba in Köln. Die Kenntnis des Columba-Altars muss beim Künstler der vorliegenden Darstellung vorausgesetzt werden, orientiert sich die Gestalt des Königs Balthasar kompositionell doch deutlich an van der Weydens rechts außen platzierten Weisen. Die phantasievolle Wiedergabe der Felsenlandschaft im Hintergrund findet ihre Entsprechung ebenfalls in Kölner Gemälden z. B. des Meisters der Verherrlichung Mariae oder des Meisters des Bartholomäus-Altars.