Tasse mit Untertasse - wohl Paris, 1. Hälfte 19. Jh.

Auktion 407, Kat.-Nr. 20

WINTERAUKTION

am 7. Dezember 2022 bis 8. Dezember 2022

Tasse mit Untertasse

wohl Paris, 1. Hälfte 19. Jh.

Schätzpreis:
€ 250 bis € 350

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:
Tasse mit Untertasse

wohl Paris, 1. Hälfte 19. Jh.

Porzellan. Zylindrisch mit Volutenhenkel. Golddekor: Auf der Tasse Notenblatt mit französischem Liedertext versehen, im Fond der Untertasse eine weitere Strophe. Min. berieben.

Provenienz: Sammlung Fritz Bernhard Gutmann, Heemstede - Nachlass Magdalene Haberstock - Karl und Magdalene Haberstock-Stiftung, Maximilianmuseum Augsburg - Restituiert an die Erben Goodman (Gutmann), Beverly Hills Text und Melodie des Notenblattes stammen aus der 1801 uraufgeführten Opéra comique "Le Grand Deuil" von Henri Montan Berton (1767 - 1844). Das Libretto schrieb Charles Guillaume Etienne unter Mitarbeit von Jean Baptiste Charles Vial.


Datierung:
1. Hälfte 19. Jh.


Zustand:
Min. berieben
Kommentar:
Text und Melodie des Notenblattes stammen aus der 1801 uraufgeführten Opéra comique "Le Grand Deuil" von Henri Montan Berton (1767 - 1844). Das Libretto schrieb Charles Guillaume Etienne unter Mitarbeit von Jean Baptiste Charles Vial.