Johann Sperl - "Sommerlust"

Auktion 413, Kat.-Nr. 193

JUNI-AUKTION

am 26. Juni 2024

Johann Sperl

1840 Buch b. Fürth - 1914 Bad Aibling


"Sommerlust"

Schätzpreis:
€ 8.000 bis € 12.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 10.400 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Johann Sperl

1840 Buch b. Fürth - 1914 Bad Aibling

"Sommerlust"


R. u. signiert und Ortsbezeichnung München. Rücks. Etiketten mit Monogramm C.P.B. bzw. mit Nr. 11145 sowie diverse hs. Nummierungen 168, 765, 215. Öl auf Holz. 22,3 x 32 cm. Einschubleisten. Rest. Min. besch. Rahmen min. besch. (38,5 x 46 cm).


Anders als etwa sein Freund und Weggefährte Wilhelm Leibl (1844-1900) setzte Johann Sperl einen starken Fokus auf die Natur, spätestens mit seinem Wegzug aus München nach Berbling 1878. Sperls Werke zeigen die Vielfalt der Natur, die Wiesen seiner Gemälde werden von unterschiedlichsten Pflanzen, Blumen und Insekten belebt. Und der Mensch findet sich in dieser Natur wieder, besonders gern in spielenden Kindern, wie in vorliegendem Gemälde. Das Mädchen auf der Wiese jagt mit vollem Körpereinsatz einem Schmetterling hinterher. Die Szene gibt den Moment des ausgelassenen Tobens wieder, ohne versteckte moralisierende oder narrative Ebenen. Wir als Betrachtende sollen uns einfach an diesem Augenblick und der sommerlichen Stimmung erfreuen.

Provenienz: Hugo Helbing, Auktion 16. März 1927, Sammlung Ludwig Merkl, München, Kat.-Nr. 106 (Tafel 16). - Lempertz, Köln, Auktion 24. April 1928, Sammlung eines Rheinischen Großindustriellen, Kat.-Nr. 32. - Paul Cassirer und Hugo Helbing, Berlin, Auktion 14. November 1930, Kat.-Nr. 88 (aus dem Besitz von Frau Else Aufricht, Breslau). - Süddeutsche Privatsammlung.

Literatur: Moritz, Werner, J. Sperl 1840-1914. Rosenheim 1990, S. 138, WVZ-Nr. 49.



Signatur-Bez-Vorne:
R. u. signiert und Ortsbezeichnung München
Signatur-Bez-Recto:
Rücks. Etiketten mit Monogramm C.P.B. bzw. mit Nr. 11145 sowie diverse hs. Nummierungen 168, 765, 215
Technik:
Öl
Träger:
auf Holz
Maße:
22,3 x 32 cm
Zustand:
Einschubleisten. Rest. Min. besch
Rahmen:
Rahmen min. besch. (38,5 x 46 cm)
Literatur:
Moritz, Werner, J. Sperl 1840-1914. Rosenheim 1990, S. 138, WVZ-Nr. 49.