- Drei Armreife mit Farbsteinen und Diamanten

Auktion 401, Kat.-Nr. 190

SOMMERAUKTION am 23. Juni 2021

 

Drei Armreife mit Farbsteinen und Diamanten

Schätzpreis:
€ 2.000 bis € 2.500

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 7.620 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Drei Armreife mit Farbsteinen und Diamanten

Vermutlich Geschenk von König Ludwig II. an Eugenie von Dollmann. Süddeutschland, um 1880

 

Roségold 585/-, getestet. 18 Altschliffbrillanten, zus. ca. 1,80 ct. 7 Rubine im ovalen Facettenschliff, zus. ca. 0,90 ct. 7 Saphire im ovalen Facettenschiff, zus. ca. 1,20 ct. 7 Smaragde im oktogonalen Treppenschliff, zus. ca. 1 ct.

Ca. 6 x 5,6 cm (im Oval, Außenmaß). Ca. 45,1 g.

 

Dabei: Royalblaues Originaletui.

 

Die Farbsteine sind von außerordentlicher Qualität. Sie zeichnen sich durch sehr schöne leuchtende Farben und auch große Reinheit aus. Diese Tatsache und auch die Farbe des

erhaltenen Etuis spricht für die Annahme, dass es sich um ein Geschenk König Ludwig II. handelt. Der König bevorzugte für seine zahlreichen Geschenke Etuis in Royalblau.

Eugenie Félicité Sophie Dollmann war eine Enkelin Leo von Klenzes und die Ehefrau von Georg Carl Heinrich Dollmann (1830-1895), der ab 1868 als Architekt in Diensten König Ludwigs II. stand. Unter der Egide des Hofbaudirektors wurde anstelle eines Jagdhauses (das versetzt wurde) ab 1870 bis 1879 Schloss Linderhof errichtet.

1874 übernahm Dollmann die Leitung der Baumaßnahmen zu Schloss Neuschwanstein, dessen Bau 1869 begonnen worden war.

Der lange Zeit sehr geschätzte Hofbaudirektor fiel 1884 beim König in Ungnade und durfte diesen Bau als leitender Architekt nicht mehr vollenden.

 

Provenienz: Schriftlicher Vermerk auf einem eingelegeten Zettel.

 

SvP

 



Datierung:
Süddeutschland, um 1880


Maße:
Ca. 6 x 5,6 cm (im Oval, Außenmaß) cm
Dabei:
Royalblaues Originaletui
Provenienz:
Schriftlicher Vermerk auf einem eingelegeten Zettel