- Historisches Collier und Ohrgehänge verziert mit Amethysten, Peridot, Türkisen und einer Perle

Auktion 402, Kat.-Nr. 185

HERBSTAUKTION am 22. September 2021

 

Historisches Collier und Ohrgehänge verziert mit Amethysten, Peridot, Türkisen und einer Perle

Schätzpreis:
€ 2.200 bis € 2.800

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich
Beschreibung:

Historisches Collier und Ohrgehänge verziert mit Amethysten, Peridot, Türkisen und einer Perle

Deutschland, um 1830er - 1840er Jahre

 

Gelbgold 750/- , getestet, kleine Blattelemente und verdeckter Kastenverschluss in Rotgold sowie obere Ohrsteckfassung in 585/-, getestet. 1 ovaler Amethyst, ca. 12,77 ct, 2 tropfenförmige Amethyste, zus. ca. 9,67 ct., 1 Amethyst im ovalen Antikschliff, ca. 3,14 ct., errechnete Gewichte, 3 tropfenförmige Peridote, zus. ca. 2,67 ct. , 2 ovale Peridote, zus. ca. 1,09 ct., errechnete Gewichte, 4 kleine halbe Türkise im Cabochon, D. ca. 2-3 mm, 1 winziger Opal, D. ca. 2 mm. Zeitbedingte Gebrauchsspuren, guter Zustand.

Collier L. ca. 43 cm, Mittelstück ca. 4,1 x 4,6 cm, Ohrgehänge L. ca. 3,6 cm. Ca. Collier ca. 26,0 g, Ohrgehänge ca. 5,9 g.

 

Goldschmiedetechnische Ausführung: 3-reihige Zierglieder - Kettchen wurde mit dem Mittelstück verbunden, dies mit Blatt-und Rollwerk verziert, der Amethyst und Türkise wurde in eine Zarge eingesetzt, die Peridote, eine Perle und ein Opal sind in abgedeckte Zargen eingefasst. Der Steck - Ziehverschluss wurde ebenfalls mit Rollwerk verziert und der mittige Amethyst in eine foliert abgedeckte Zarge gefasst. Die nachträglich in Zargenfassungen gefertigten Peridoten, wurden mit den original reich verzierten Pendilien durch Ösen verbunden. Die Farbsteine sind in offene Zargen eingesetzt. Rückseitige Stiftung mit Steckbrisur.

 

In der Biedermeierzeit neigte man dazu den Schmuck farbiger zu gestalten. Das Gold wurde häufig in verschiedenen Färbungen, wie gelb - grün oder rötlich verarbeitet. Ebenso wurden mehrere Farbsteine gemeinsam zur Gestaltung verwendet, so wie es bei dieser Pretiose umgesetzt wurde.

 

BK

 



Datierung:
um 1830er - 1840er Jahre


Maße:
Collier L. ca. 43 cm, Mittelstück ca. 4,1 x 4,6 cm, Ohrgehänge L. ca. 3,6 cm cm
Zustand:
Zeitbedingte Gebrauchsspuren, guter Zustand
Kommentar:
In der Biedermeierzeit neigte man dazu den Schmuck farbiger zu gestalten. Das Gold wurde häufig in verschiedenen Färbungen, wie gelb - grün oder rötlich verarbeitet. Ebenso wurden mehrere Farbsteine gemeinsam zur Gestaltung verwendet, so wie es bei dieser Pretiose umgesetzt wurde.