- Teekännchen

Auktion 390, Kat.-Nr. 18

KUNSTHANDWERK UND ANTIQUITäTEN

SCHMUCK am 2. Dezember 2020

 

Teekännchen

Schätzpreis:
€ 3.200 bis € 3.500

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich
Beschreibung:
Teekännchen
Meissen, um 1735

Porzellan. Goldstaffage. Kugelige Form mit facettiertem Röhrenausguss, J-Henkel und flachem Deckel. In passigen Goldrankenkartuschen mit eisenroten und purpurfarbenen Ranken bunte Kauffahrteiszenen, verstreut indianische Blütenstauden und exotische Vögel. Goldspitzenbordüren. Blaue Schwertermarke, Goldmalerbuchstabe A auf Boden und Deckel, Formerzeichen X wohl für Johann Daniel Rehschuh. Rest., min best. H. 11 cm.

Vgl. Rückert, Rainer, Biographische Daten der Meißener Manufakturisten des 18. Jahrhunderts. München (BNM) 1990, S. 124.


Datierung:
um 1735


Maße:
H. 11 cm
Zustand:
Rest., min best
Vgl:
Vgl. Rückert, Rainer, Biographische Daten der Meißener Manufakturisten des 18. Jahrhunderts. München (BNM) 1990, S. 124.