Österreich (?) - Selbstbildnis eines Künstlers mit einem Ateliergast

Auktion 377, Kat.-Nr. 164

ALTE KUNST am 27. September 2017

Österreich (?)

Selbstbildnis eines Künstlers mit einem Ateliergast

Schätzpreis:
€ 2.500 bis € 3.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 3.175 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Österreich (?)um 1770

 

SELBSTBILDNIS EINES KÜNSTLERS MIT EINEM ATELIERGAST

 

Aquarell und Deckfarben auf Elfenbein. 10,5 x 8 cm (mit abgerundeten Ecken). Rahmen min. besch.

 

Der Künstler stellt sich vor einem aufgeschlagenen Portfolio sitzend dar. Sein Blick ist frontal auf den Betrachter gerichtet, die beredte Geste seiner linken Hand unterstreicht die Unmittelbarkeit der Darstellung. Hinter ihm sitzt ein Ateliergast, der interessiert in das Portfolio blickt.

 

Die vom Vorbesitzer in Wien erworbene Miniatur stammt möglicherweise von einem Künstler italienischer Provenienz, worauf manches stilistische Merkmal verweisen könnte. So war seit 1770, also in jener Zeit, in welcher die vorliegende Arbeit entstand, z. B. Lorenzo Gasparo Balbi (1732 Mailand - 1782 Wien) als Miniaturist auch für den Kaiserhof tätig.



Datierung:
um 1770


Technik:
Aquarell und Deckfarben
Träger:
auf Elfenbein
Rahmen:
Rahmen min. besch
Kommentar:
Die vom Vorbesitzer in Wien erworbene Miniatur stammt möglicherweise von einem Künstler italienischer Provenienz, worauf manches stilistische Merkmal verweisen könnte. So war seit 1770, also in jener Zeit, in welcher die vorliegende Arbeit entstand, z.