- Portaluhr mit Zentralsekunde

Auktion 405, Kat.-Nr. 141

SOMMERAUKTION am 29. Juni 2022

 

Portaluhr mit Zentralsekunde

Schätzpreis:
€ 4.000 bis € 5.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:

Portaluhr mit Zentralsekunde

Paris, Louis-XVI, um 1785, (Benoît) Giraud

 

Weißer und schwarzer Marmor, matt - und glanzvergoldete Bronzebeschläge und -applikationen. Auf rechteckigem Sockel das runde Uhrwerk getragen von zwei Säulen und seitlichen Volutenpilastern, flankiert von Ziervasen und bekrönt von einem Adler, dem Symbol des griechischen Göttervaters Zeus. Emailzifferblatt mit arabischen Ziffern, Zentralsekunde, Kalenderanzeige und Doppelzeiger für Tages-Namen und -Planeten, bez. "Giraud Paris". Sonnen-Pendel mit Pendelfeder (erneuert?), 1/2-Stunden-Schlossscheibenschlagwerk auf Glocke. Schlüssel. 59 x 41,5 x 12,5 cm.

 

Zertifikat: Kunsthandel Michael Nolte, Münster 2000.

 

Vgl. Baillie, G. H., Watchmakers and Clockmakers of the World. London 1963, S. 124. - Tardy, La Pendule Française. 2ème Partie, Paris o. J., S. 270.



Datierung:
Louis-XVI, um 1785,


Echtheit:
Zertifikat: Kunsthandel Michael Nolte, Münster 2000.
Vgl:
Vgl. Baillie, G. H., Watchmakers and Clockmakers of the World. London 1963, S. 124. - Tardy, La Pendule Française. 2ème Partie, Paris o. J., S. 270.