Gabriele Münter - Glückwunschkarte an Annemarie Münter zum 12. Geburtstag. 1916

Auktion 66, Kat.-Nr. 14

MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART & SHAPE  am 6. Dezember 2019

Gabriele Münter

Glückwunschkarte an Annemarie Münter zum 12. Geburtstag. 1916

Schätzpreis:
€ 3.000 bis € 5.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 6.985 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Münter, Gabriele
1877 Berlin - 1962 Murnau/Oberbayern

Glückwunschkarte an Annemarie Münter zum 12. Geburtstag. 1916

Aquarell und Federzeichnung auf Velin sowie Anschriftenseite der Postkarte
9 x 9 cm (14 x 9 cm)

Das Aquarell rechts unten monogrammiert, links bezeichnet und betitelt: Um Mitternacht in Svolvaer 19 VII 16. Unten kurzer Brief in Tinte. Die Anschriftenseite mit Adressen, Briefmarken und Poststempel vom 31.7.1916. Beide in einem Rahmen.

Provenienz: Direkt aus der Familie der Künstlerin

"Liebes Annemariechen, Leider bin ich auf dem Land in einer Einöde, da gibt es keine Ansichtskarten - so muss ich Dir zum Geburtstag eine machen. Ich wohne jetzt auf einem See. Wie geht es Euch allen drei? Herzliche Wünsche und Grüße zum Geburtstage. Deine Tante Ella". Gabriele Münter schickt ihren beiden geliebten Patenkindern stets von allen Reisen und Aufenthalten Kartengrüße. Die Postkarte entsteht 1916 in der norwegischen Hafenstadt Svolvaer. Der erste Weltkrieg zwingt das Künstlerpaar Münter und Kandinsky 1915 zur Flucht in die Schweiz. Kandinsky kehrt daraufhin in seine russische Heimat zurück, Gabriele Münter wandert nach Skandinavien aus, wo sie fast fünf Jahre verbringt. 1916 trifft sie Kandinsky in Stockholm zum letzen Mal, danach geht die Beziehung in die Brüche, Kandinsky heiratet Nina Andrejewskaja.


Signatur-Bez-Vorne:
Das Aquarell rechts unten monogrammiert, links bezeichnet und betitelt: Um Mitternacht in Svolvaer 19 VII 16
Signatur-Bez-Recto:
Unten kurzer Brief in Tinte. Die Anschriftenseite mit Adressen, Briefmarken und Poststempel vom 31.7.1916
Technik:
Aquarell und Federzeichnung
Träger:
auf Velin sowie Anschriftenseite der Postkarte
Rahmen:
Beide in einem Rahmen
Provenienz:
Direkt aus der Familie der Künstlerin