- Kruzifix

Auktion 380, Kat.-Nr. 130

ALTE KUNST am 4. Juli 2018

 

Kruzifix

Schätzpreis:
€ 6.000 bis € 8.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 5.842 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

KRUZIFIX

Berchtesgaden, um 1650

 

Dreinageltypus; Physiognomie mit schmerzverzerrtem Ausdruck. Kreuzenden appliziert mit stilisierten Blüten sowie Cherub. Gestufter, profilierter Sockel auf Kugelfüßchen mit flankierenden gedrehten Säulchen sowie Flammleistendekor. Elfenbein, Bein, gedrechselt. Min. best. H. (mit Sockel) 60,5 cm.

 

Ein vergleichbares Kruzifix in der Schatzkammer der Fürsten Esterházy auf Burg Forchtenstein, Eisenstadt. Vgl. auch Himmelheber, Georg, Die Berchtesgadener Holzhandwerker und Bildhauer im Barock. Berchtesgaden 2012, Abb. K245/1-2, K244.

 

Provenienz: Bayerischer Adelsbesitz.



Datierung:
um 1650


Titel-Zusatz:
Dreinageltypus; Physiognomie mit schmerzverzerrtem Ausdruck. Kreuzenden appliziert mit stilisierten Blüten sowie Cherub


Zustand:
Min. best
Provenienz:
Bayerischer Adelsbesitz.
Kommentar:
Ein vergleichbares Kruzifix in der Schatzkammer der Fürsten Esterházy auf Burg Forchtenstein, Eisenstadt. Vgl. auch Himmelheber, Georg, Die Berchtesgadener Holzhandwerker und Bildhauer im Barock. Berchtesgaden 2012, Abb. K245/1-2, K244.