- Tapisserie

Auktion 388, Kat.-Nr. 127

ALTE KUNST AUKTION am 15. Juli 2020

 

Tapisserie

Schätzpreis:
€ 3.000 bis € 5.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 4.826 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Tapisserie

Aubusson, 2. Hälfte 18. Jh.

 

Wolle, Seide. Pastorale Szene mit Schäferinnen und Schäfern in Landschaft mit Schloss. Links Hirtinnen am Brunnen. Florale Bordüre. Rest., hinterfüttert, altersgemäß guter Erhaltungszustand. 280 x 480 cm.

 

Die Tapisserie lässt sich einer Gruppe von Tapisserien mit pastoralen Darstellungen ("Amusements champêtres") zuordnen, die im späteren 18. Jh. in Aubusson nach Entwürfen von J.-B. Oudry, J.-B. Huet oder J.-N. Julliard gefertigt wurden.



:
Aubusson,

Datierung:
2. Hälfte 18. Jh.


Zustand:
Rest., hinterfüttert, altersgemäß guter Erhaltungszustand
Kommentar:
Die Tapisserie lässt sich einer Gruppe von Tapisserien mit pastoralen Darstellungen ("Amusements champêtres") zuordnen, die im späteren 18. Jh. in Aubusson nach Entwürfen von J.-B. Oudry, J.-B. Huet oder J.-N. Julliard gefertigt wurden.