Tasse mit Untertasse

Auktion 367, Kat.-Nr. 12

ALTE KUNST & SCHMUCK am 25. März 2015

Tasse mit Untertasse

Schätzpreis:
€ 800 bis € 1.000

Ergebnis:
€ 3.556 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Tasse mit Untertasse

Meissen, um 1735/1740

 

Porzellan. Achtpassig gerippt, C-förmig geschweifter Henkel. Bunter Kakiemon-Dekor mit Gold: Phönix zwischen Blütenstauden und Streublumen. Bordüre aus gepunkteten Purpurfeldern und eisenroten Ranken mit Goldhöhungen. Blaue Schwertermarken. Unbedeutender Chip am Fuß der Tasse.

 

Provenienz: Kunsthandlung Röbbig, München. - Süddeutsche Privatsammlung.

 

Vgl. Rückert, Rainer, Meissener Porzellan. München (Bayerisches Nationalmuseum) 1966, Nr. 299. - Meissener Porzellan des 18. Jahrhunderts. Katalog der Sammlung Hoffmeister. Hamburg 1999, Nr. 124.



Datierung:
um 1735/1740


Zustand:
Unbedeutender Chip am Fuß der Tasse
Provenienz:
Kunsthandlung Röbbig, München. - Süddeutsche Privatsammlung.
Vgl:
Vgl. Rückert, Rainer, Meissener Porzellan. München (Bayerisches Nationalmuseum) 1966, Nr. 299. - Meissener Porzellan des 18. Jahrhunderts. Katalog der Sammlung Hoffmeister. Hamburg 1999, Nr. 124.