Gabriele Münter - Plakat für die Gabriele-Münter-Ausstellung Kopenhagen. 1918

Auktion 60, Kat.-Nr. 112

KLASSISCHE MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART am 7. Dezember 2016

Gabriele Münter

Plakat für die Gabriele-Münter-Ausstellung Kopenhagen. 1918

Schätzpreis:
€ 3.000 bis € 4.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 5.715 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Münter, Gabriele

1877 Berlin - 1962 Murnau/Oberbayern

 

Plakat für die Gabriele-Münter-Ausstellung Kopenhagen. 1918

 

Farblithographie auf Maschinenpapier, auf dünnem Karton aufgezogen

87 x 62 cm (89,3 x 65 cm)

 

Gedruckt bei Chr. Caro, Kopenhagen, mit der Bezeichnung im Stein links unten. Exemplar ohne die Schrift.

 

Werkverzeichnis: Hoberg 57 III (von IV), Helms 57

 

Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland

 

"Im Winter 1917 war Gabriele Münter von Stockholm in die dänische Hauptstadt Kopenhagen gezogen. Hier erhielt sie im März 1918 ihre bisher größte Einzelausstellung...Für das Plakat verwendete sie erstmals die Technik der Lithographie und schuf verschiedene Farbvarianten, in denen Gelb und Schwarz vorherrschen. Diese Farbkombination verstärkt möglicherweise den Eindruck von Melancholie, der über der Szene mit der gleichsam wartend im Vordergrund sitzenden Frau und der schwarzen eleganten Figur des Geigers liegt. Elemente des Hintergrundes wie der Keramikhund, das Meer, aber auch spitze Berge am jenseitigen Ufer wirken wie Reminiszenzen an die Murnauer und schwedische Zeit" (Hoberg, Annegret. Gabriele Münter. Das druckgraphische Werk. Prestel Verlag München 2000. S. 166).



Signatur-Bez-Vorne:
Gedruckt bei Chr. Caro, Kopenhagen, mit der Bezeichnung im Stein links unten
Technik:
Farblithographie
Träger:
auf Maschinenpapier, auf dünnem Karton aufgezogen
Werkverzeichnis:
Hoberg 57 III (von IV), Helms 57
Provenienz:
Privatsammlung Süddeutschland