Pendule mit Konsole - vielleicht Potsdam/Berlin, 18./19. Jh.

Auktion 413, Kat.-Nr. 110

JUNI-AUKTION

am 26. Juni 2024

Pendule mit Konsole


vielleicht Potsdam/Berlin, 18./19. Jh.

Schätzpreis:
€ 4.000 bis € 6.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 5.200 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Pendule mit Konsole

vielleicht Potsdam/Berlin, 18./19. Jh.


Holz, durchbrochen geschnitzt, vergoldet. Geschwungener Korpus mit Vasenaufsatz, allseitig beschnitzt mit Ranken, Blüten, Gitterwerk und Rocaillen. Emailzifferblatt mit römischen und arabischen Ziffern, hellblaues Konteremail in der Art von Buzat & Comp., Friedrichstahl bei Oranienburg. Pendel mit Fadenaufhängung. 4/4-Schlagwerk auf zwei Glocken. Messingwerk bez. "henrich nitz 21 junier 1777". Schlüssel. Rest., besch., erg. Uhr: 96 x 40 x 21 cm. Konsole: 34 x 40 x 21 cm.


Provenienz: Weinmüller, Auktion 105, März 1967, Kat. Nr. 798 dort als Potsdam, 1777 beschrieben.



Datierung:
18./19. Jh.


Zustand:
Rest., besch., erg
Provenienz:
Weinmüller, Auktion 105, März 1967, Kat. Nr. 798 dort als Potsdam, 1777 beschrieben.