Joseph Stieler - Josephine Kronprinzessin von Schweden

Auktion 922, Kat.-Nr. 11

SONDERAUKTION SCHäFER am 29. Oktober 2015

Joseph Stieler

Josephine Kronprinzessin von Schweden

Schätzpreis:
€ 30.000 bis € 40.000

Ergebnis:
€ 50.800 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Stieler, Joseph

1781 Mainz - 1858 München

 

Josephine Kronprinzessin von Schweden

 

Hüftbild nach rechts, vor Wolkenhintergrund. Im gemalten Oval. R. u. signiert und 1823 datiert. Öl auf Lwd. 71,5 x 58 cm. Rest. Rahmen.

 

Josephine Maximiliane Napoleone (1807-1876) war die älteste Tochter Eugène de Beauharnais und seiner Gattin Auguste, Prinzessin von Bayern. Sie war somit Stiefenkelin Napoléon Bonapartes, Enkelin dessen Gattin Joséphine de Beauharnais und Enkelin König Maximilians I. Joseph von Bayern, was sich in der Wahl ihrer Vornamen niederschlug. 1823 wurde sie mit Kronprinz Oskar von Schweden und Norwegen vermählt.

Die gerade einmal zweijährige Prinzessin von Leuchtenberg ist zusammen mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester auf einem Gemälde Andrea Appianis, das ebenfalls im Rahmen dieser Auktion angeboten wird, dargestellt (vorhergehende Kat.-Nr.). 1810 wurde die Dreijährige erstmals von Joseph Stieler porträtiert, der schließlich 1823, dem Jahr der Eheschließung, den Auftrag erhielt, Bildnisse des schwedischen Kronprinzen und seiner jungen Gemahlin zu fertigen. Während laut von Hase (s. u., WVZ-Nr. 101) vom Bildnis des Kronprinzen offenbar lediglich eine Kopie erhalten geblieben ist, befindet sich eine erste, nahezu formatgleiche Fassung des Porträts der Kronprinzessin im Besitz des schwedischen Königshauses (WVZ-Nr. 98).

 

Literatur: Kaiser, Konrad (Red.), Klassizismus und Romantik in Deutschland. Gemälde und Zeichnungen aus der Sammlung Georg Schäfer, Schweinfurt. Ausst.-Kat. Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, 1. Juli - 2. Oktober 1966. Schweinfurt 1966, Kat.-Nr. 181 (mit Abb.): dort irrtümlich als Wilhelmine Prinzessin von Bayern. - Kaiser, Konrad (Red.), Münchner Malerei von Kobell bis Spitzweg. Gemälde und Zeichnungen aus der Sammlung Georg Schäfer, Schweinfurt. Ausst.-Kat. Erlangen, Rathaus, 12. - 26. Oktober 1969. Erlangen 1969, S. 50, Kat.-Nr. 83. - Hase, Ulrike von, Joseph Stieler 1781-1858. Sein Leben und sein Werk. Kritisches Verzeichnis der Werke. München 1971, S. 129, WVZ-Nr. 99 (mit Abb.).

 

Provenienz: Kunsthandlung Neumeister & Gräf, München.



Titel-Zusatz:
Hüftbild nach rechts, vor Wolkenhintergrund. Im gemalten Oval


Signatur-Bez-Vorne:
R. u. signiert und 1823 datiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
71,5 x 58 cm
Zustand:
Rest
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Kunsthandlung Neumeister & Gräf, München.
Kommentar:
Josephine Maximiliane Napoleone (1807-1876) war die älteste Tochter Eugène de Beauharnais und seiner Gattin Auguste, Prinzessin von Bayern. Sie war somit Stiefenkelin Napoléon Bonapartes, Enkelin dessen Gattin Joséphine de Beauharnais und Enkelin König