Leonetto Cappiello - Bitter Campari. 1921

Auktion 63, Kat.-Nr. 11

AFRIKANISCHE KUNST / KLASSISCHE MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART am 8. Juni 2018

Leonetto Cappiello

Bitter Campari. 1921

Schätzpreis:
€ 3.500 bis € 4.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 4.445 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Cappiello, Leonetto
1875 Livorno - 1942 Cannes

Bitter Campari. 1921

Farblithographie auf dünnem Affichenpapier (2 Einzelbogen).
188 x 129 cm (200 x 160 cm)

Im Stein signiert und (1)921 datiert. Zudem mit den Adressen des Druckers und Verlegers "Les Nouvelles Affiches Cappiello / Atelier dArt Devambez", "S.A. 32 Rue Beaujon-Paris / 10 Piazza Statuto-Torino". Links unten mit Copyright-Vermerk "Stampato in Italia - Riproduzione Vietata ai Sensi di Legge".

Werkverzeichnis: Cappiello/Rennert 330; Cappiello 305; Cappiello/St. Vincent 4.47; Menegazzi 180

Leonetto Cappiello gilt als der Wegbereiter der modernen Werbegraphik. Nach seiner Übersiedelung 1898 nach Paris arbeitete er bis 1905 kurzzeitig an der Börse und anschließend als Karikaturist. Künstlerisch waren seine Arbeiten stets mit dem Theaterleben verbunden, so schuf Cappiello auch Arbeiten für die weltberühmte "Revue Blanche". Oft tauchen daher Harlekine und Clowns in seinen Plakaten auf.

Die vorliegende, größte Fassung für "Bitter Campari" zählt zu den Ikonen der Plakatkunst und wurde aufgrund ihres Formates auf zwei Bogen gedruckt, die bei diesem Exemplar noch nicht zusammengefügt sind. Außenränder mit Passmarken zum Druck und unidentifizierbarer Stempel unten in der Darstellung.

In dieser Version von größter Seltenheit


Signatur-Bez-Vorne:
Im Stein signiert und (1)921 datiert
Signatur-Bez-Recto:
Zudem mit den Adressen des Druckers und Verlegers "Les Nouvelles Affiches Cappiello / Atelier dArt Devambez", "S.A. 32 Rue Beaujon-Paris / 10 Piazza Statuto-Torino"
Technik:
Farblithographie
Technik-Träger:
dünnem Affichenpapier (2 Einzelbogen)
Werkverzeichnis:
Cappiello/Rennert 330; Cappiello 305; Cappiello/St. Vincent 4.47; Menegazzi 180