Eckart Hahn - Stille. 2003

Auktion 402, Kat.-Nr. 1072

HERBSTAUKTION am 22. September 2021

Eckart Hahn

Stille. 2003

Schätzpreis:
€ 7.000 bis € 9.000

Differenzbesteuerung    

Folgerechtsabgabe    

noch erhältlich
Beschreibung:

Eckart Hahn

1971 Freiburg im Breisgau - lebt in Reutlingen

 

Stille. 2003

 

 

Verso signiert, datiert und betitelt. Acryl auf Leinwand. 120 x 159 cm. Rahmen.

 

Ein Raum, Berge, Gewässer und zwei Figuren - das illusionistisch gemalte Gemälde Eckart Hahns zeigt eine Komposition, die an einen seltsamen Traum oder eine Theaterkulisse erinnert. Tatsächlich schafft der 1971 geborene Künstler gerne Kulissen mit absurden Motivkombinationen, weshalb er häufig mit dem Surrealismus in Verbindung gebracht wird.

Seine rätselhaft erscheinenden Bildwelten beschäftigen sich mit aktuellen Themen, wie beispielsweise den Zwängen des Alltags, Identität, Religion, Familie, menschliche Nöte und Ängste. Doch Logik, Realität und Vernunft werden bewußt außer Kraft gesetzt, um wirkungsvolle Sinnbilder zu entwerfen.

 

 

 

Provenienz: Privatbesitz Deutschland



Signatur-Bez-Recto:
Verso signiert, datiert und betitelt
Technik:
Acryl
Träger:
auf Leinwand
Maße:
120 x 159 cm
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Privatbesitz Deutschland