Bernd Koberling - Nichtstrieb. 1996

Auktion 402, Kat.-Nr. 1067

HERBSTAUKTION am 22. September 2021

Bernd Koberling

Nichtstrieb. 1996

Schätzpreis:
€ 8.000 bis € 12.000

Regelbesteuerung    

Folgerechtsabgabe    

noch erhältlich
Beschreibung:

Bernd Koberling

1938 Berlin - tätig in Berlin und auf Island

 

Nichtstrieb. 1996

 

 

Verso auf der Leinwand signiert und datiert: Koberling 1996. Acryl auf Leinwand. 146 x 114 cm. Rahmen.

 

Bernd Koberling prägte eine ganze Generation. Er war Mitbegründer der jungen Wilden, jener malerischen Bewegung, die mit ihren neoexpressiven, grellfarbigen, impulsiven und hoch emotionalen Werken eine extreme Heftigkeit und Ungestümtheit repräsentierten. Koberlings Arbeiten zeigen häufig Kombinationen aus filigranen, beweglichen und leichten Formen, kraftvoll und dynamisch, spontan und konzentriert zugleich und immer mit Bezug auf die Natur. Die Natur als Zentrum der Kunst, die Landschaft als Sinnbild menschlichen Daseins. Seine Bilder bewegen sich dabei immer entlang der Grenze zur Abstraktion.

 

Der 1939 geborene Berliner beschloss während seiner Ausbildung zum Koch, Künstler zu werden, als ihn eines späten Abends nach der Küchenarbeit das große Bedürfnis überkam, etwas zu malen. Da er kein Papier zur Verfügung hatte, verhalf er sich mit Schuhkartons als Malgrund. Schon damals faszinierte ihn die Freiheit des Abstrakten. Die drei entstandenen Bilder erfüllten ihn so sehr, dass er beschloss, dieser Tätigkeit in Zukunft hauptberuflich nachzugehen.

 

Seit 1988 ist er Professor an der Hochschule der Künste in Berlin, 2006 erhielt er den Fred Thieler Preis - eine Auszeichnung für Künstlerinnen und Künstler, die ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt in Deutschland haben und deren Werk abseits vom aktuellen Marktgeschehen Position in der Entwicklung zeitgenössischer Kunst bezieht.

 

 

 

 

 

 

Provenienz: Firmensammlung Deutschland



Signatur-Bez-Recto:
Verso auf der Leinwand signiert und datiert: Koberling 1996
Technik:
Acryl
Träger:
auf Leinwand
Maße:
146 x 114 cm
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Firmensammlung Deutschland