- Schreibzeug "Sarkophag Napoleons"

Auktion 403, Kat.-Nr. 1066

Napoleon bei Neumeister am 1. Dezember 2021 ab 18:00 Uhr

 

Schreibzeug "Sarkophag Napoleons"

Schätzpreis:
€ 1.000 bis € 2.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 1.560 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Schreibzeug "Sarkophag Napoleons"

wohl Königliche Preußische Gießereien, 2. Viertel 19. Jh.

 

Eisenguß, schwarz gebrannt. H. 12 cm, B. 9,1 cm, T. 5,1 cm.

 

Auf einer rechteckigen Platte steht der Miniatursarkophag auf Löwentatzen. Die Vorder- und Rückseite sind mit plastischen Akanthusblättern verziert. Der abnehmbare Deckel wird vom Hut Napoleons, der über dessen Feldherrenstab drapiert ist, bekrönt. Im Inneren des Sarkophags liegt die Figur Napoleons. Sie wird nur bei Abnahme des Einsatzes mit Tintenfaß und Streubüchse sichtbar. Das Tintenfass ist keine originale Nachbildung en miniature, sondern eine Adaption von antiken Vorbildern. Die Entstehung des außergewöhnlichen Schreibzeuges ist im Zusammenhang mit Napoleons Rückkehr und seiner endgültigen Niederlage 1815 zu sehen. Das Schreibzeug ist im Preis-Courant Gleiwitz von 1847 abgebildet (Fig. 12).

 

Abrieb an der Hutspitze bei der Figur im Inneren und einige wenige Abplatzungen auf der Innenseite des Deckels mit leichten Rostspuren. Die Hälfte des Feldherrenstabs fehlt. Das Tintenfass wurde durch ein Keramikgefäß ergänzt (am Rand etwas best.) Die originale Streubüchse ist vorhanden.

 

Literatur: Willmuth Arenhövel: "Eisen statt Gold", Preußischer Eisenkunstguß aus dem Schloss Charlottenburg, dem Berlin Museum und anderen Sammlungen, Berlin, 1982.



Datierung:
2. Viertel 19. Jh.


Literatur:
Willmuth Arenhövel: "Eisen statt Gold", Preußischer Eisenkunstguß aus dem Schloss Charlottenburg, dem Berlin Museum und anderen Sammlungen, Berlin, 1982.
Kommentar:
Abrieb an der Hutspitze bei der Figur im Inneren und einige wenige Abplatzungen auf der Innenseite des Deckels mit leichten Rostspuren. Die Hälfte des Feldherrenstabs fehlt. Das Tintenfass wurde durch ein Keramikgefäß ergänzt (am Rand etwas best.) Die originale Streubüchse ist vorhanden.