Hans Steinbrenner - Figur, 1966. Figur, 1967

Auktion 69, Kat.-Nr. 1012

GRAPHIK UND GEMäLDE (15.-18. JH.) AB 14 UHR

KLASSISCHE MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART AB 17 UHR am 3. Dezember 2020

Hans Steinbrenner

Figur, 1966. Figur, 1967

Schätzpreis:
€ 1.000 bis € 2.000

Differenzbesteuerung    

Folgerechtsabgabe    

Ergebnis:
€ 1.270 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:
Hans Steinbrenner
1929 Frankfurt a. M. - 2008 ebenda

Figur, 1966. Figur, 1967


Zwei Skulpturen. Edelstahl und Bronze, dunkelbraun patiniert. Beide monogrammiert "ST" und nummeriert. Editionen: 23/30 und 25/25. Höhe: 23 x 5,5 x 4,4 cm. 14,8 x 9,8 x 5,2 cm.

Dabei: Skulptur von Wolf Gloßner. Metall und Holz. Monogrammiert und datiert WG 2001. Ex. 3/3.

Viele großformatige Werke Hans Steinbrenners befinden sich heute im öffentlichen Raum.
Ob klein- oder großformatig, Steinbrenners Skulpturen sind nicht nur geometrisch abstrakt, sondern vor allem harmonisch proportional. Seit den 60er Jahren ließ sich der Künstler von Piet Mondrian inspirieren. Die einzelnen Elemente sind in der Hauptachse nicht symmetrisch angeordnet, sondern axial geringfügig verschoben, was die Werke an Spannung und Dynamik bereichert, die ruhige Wirkung jedoch in keinster Weise beeinträchtigt.

Provenienz: Privatbesitz Süddeutschland


Titel-Zusatz:
Zwei Skulpturen


Maße:
Höhe: 23 x 5,5 x 4,4 cm. 14,8 x 9,8 x 5,2 cm
Dabei:
Skulptur von Wolf Gloßner. Metall und Holz. Monogrammiert und datiert WG 2001. Ex. 3/3
Provenienz:
Privatbesitz Süddeutschland