- Brosche mit Muschelkamee

Auktion 375, Kat.-Nr. 1012

ALTE KUNST & SCHMUCK am 28. März 2017

 

Brosche mit Muschelkamee

Schätzpreis:
€ 500 bis € 550

Regelbesteuerung    

Ergebnis:
€ 635 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:
BROSCHE MIT MUSCHELKAMEE
Neapel und England, um 1840-1850

Pinchbeck. Muschelkamee.
Ca. 7,1 x 6 cm. Ca. 46,91 g.

Die sehr fein geschnitzte Muschelkamee zeigt in weißem Basrelief auf fleischfarbenem Grund die Frühlingsgöttin Flora, wie sie dem sich von links nahenden Amorknaben eine Blüte ins Gewand legt. Ihre Rechte trägt einen schon gewundenen Blütenkranz.
Die Fassung besteht aus einer glatten, gravierten Rahmung und einem Kordelkranz mit aufgelegten naturalistischen Blättern.
Das antikisierende Motiv der Kamee ist traditionell mit den Schöpfungen der neapolitanischen Steinschneider zu verbinden, die bis nach der Mitte des 19. Jahrhunderts Motive verwenden, die schon im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts beliebt waren und ihre Wurzeln in den Ausgrabungen von Pompeji suchen.
Die naturalistische Fassung verweist auf die englische Mode um 1850, deren Repräsentantin Queen Victoria war.


SvP


Datierung:
um 1840-1850


Maße:
Ca. 7,1 x 6 cm cm