ITALIEN-SEHNSUCHT WIRD SEIT JEHER BEI NEUMEISTER ÜBER DIE KUNST GEWECKT.

Und auch die Gemälde der Sommerauktion werden die Herzen italophiler Kunstliebhaber höher schlagen lassen. Ein Schwerpunkt: Venedig.

 Die Lagunenstadt ist mit hochklassigen Werken venezianischer Malerei vertreten, allen voran „Die Auffindung des Mosesknaben“, die Paolo Veroneses Werkstatt bzw. dessen direkter Nachfolge zuzuordnen ist.

TEAM WORK

PAOLO CALIARI, GEN. VERONESE
1528 Verona – 1588 Venedig, Werkstatt

DIE AUFFINDUNG DES MOSESKNABEN

Öl auf Leinwand
56,4 × 43,4 cm

SCHÄTZPREIS € 20.000 – 30.000

Freunde antiker Mythologie wird die Zeichnung „Nessus und Deianeira“ von Giovanni Domenico Tiepolo ansprechen.

MOST DELIGHTFUL

GIOVANNI DOMENICO TIEPOLO
1727 Venedig – 1804 ebenda

NESSOS UND DEIANEIRA

Feder und Pinsel in Braun, laviert, auf Bütten.
19,5 × 27,5 cm. Mit Japanpapier angerändert

 SCHÄTZPREIS € 10.000 – 12.000

Mit großer Begeisterung hat sich Ludwig (Louis) Mecklenburg venezianischen Motiven zugewandt. Sein stimmungsvolles Gemälde zeigt den Blick auf den Bacino mit Santa Maria della Salute im Abendlicht – ein echter Serenissima-Klassiker.

LUDWIG (LOUIS) MECKLENBURG
1820 Hamburg – 1882 München Venedig

BLICK AUF DEN BACINO MIT SANTA MARIA DELLA SALUTE IM ABENDLICHT

Öl auf Leinwand
55,5 × 83,5 cm

SCHÄTZPREIS € 12.000 – 15.000

Heinrich Bürkel steuert zum italienischen Themenfeld eine „Campagnalandschaft mit ziehenden Landleuten“ bei,

MEZZO

HEINRICH BÜRKEL
1802 Pirmasens – 1869 München

CAMPAGNALANDSCHAFT MIT ZIEHENDEN LANDLEUTEN

Öl auf Leinwand
36,8 × 50 cm

SCHÄTZPREIS € 10.000 – 15.000

SEE MORE DETAILS

 

Johann Georg von Dillis eine Zeichnung des Botanischen Gartens in Palermo.

GIORNO

JOHANN GEORG VON DILLIS
1759 Gmain - 1841 München

IM BOTANISCHEN GARTEN VON PALERMO

Bleistift und Feder in Schwarz, braun laviert und weiß gehöht auf blauem Papier.
16 × 9,9 cm

SCHÄTZPREIS € 500 – 600

FINE ART 19 AND 20 CENTURY

Gewohnt stark vertreten ist Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts. So werden Werke von Albrecht Adam, Wilhelm Trübner, Friedrich Voltz und Ferdinand Max Bredt zu jeweils fünfstelligen Schätzpreisen aufgerufen.

HÜTTENGAUDI

PETER BAUMGARTNER
1834 München – 1911 ebenda

VERGNÜGTE GESELLSCHAFT AUF DER ALM

Öl auf Leinwand
101 × 135 cm

SCHÄTZPREIS € 4.000 – 6.000

FINE ART 15 TO 18 CENTURY

Die niederländische Malerei ist mit Pieter de Ring im Spiel, der für besonders „appetitliche“ Kunstwerke bekannt ist. Ein Beispiel dafür ist das Stillleben mit Hummer und Austern.

GOLDENER FINGERZEIG

PIETER DE RING
um 1615 Leiden – 1660 ebenda

BANKETJE STILLLEBEN MIT EINEM HUMMER, AUSTERN, FRÜCHTEN UND GLÄSERN

Links mit dem Ring bezeichnet.
Öl auf Holz
51 × 37 cm

SCHÄTZPREIS € 20.000 –25.000

BAUER und MALER

SEBASTIAN RECHENAUER D. Ä.
1761 Hinterschweinsteig, Schwarzlack bei Rosenheim – 1835 Neubeuern

HEILIGE FAMILIE

Öl auf Holz. 55 × 38 cm
Geschnitzter Rocaillerahmen

SCHÄTZPREIS € 4.000 – 5.000

VORHERIGER ARTIKEL

NÄCHSTER ARTIKEL

DIE GANZE WELT IN EINEM BUCH Von der Faszination kunstvoller ATLANTEN
Artikel lesen
 

HIGHLIGHTS FINE ART AND ANTIQUES

 

 

 
WORKS ON PAPER
15 - 18 CENTURY
WORKS ON PAPER
19 AND 20 CENTURY
BOOKS
PAINTINGS
15 - 18 CENTURY
PAINTINGS
19 AND 20 CENTURY