DAS KUNSTHANDWERK PUNKTET IN DER NEUMEISTER SOMMERAUKTION


mit Lots der Extraklasse. Historisches Meißener Porzellan ist in gewohnter Vielfalt vertreten.
Das größte Konvolut stammt aus der Gutmann-Sammlung.
Eindecken könnte man sich aber auch mit einem Meißener Kaffeeservice mit Ansichten von Dresden.
Wer’s exotisch mag: Besonders groß ist diesmal das Angebot ostasiatischer Sammlerstücke.

HAUSBESUCH IN AUGSBURG Im Schaetzlerpalais mit Dr. Christoph Trepesch
Artikel lesen
SCHOENES AUS DEM SCHAETZLERPALAIS Sammlung Gutmann Goodman
Artikel lesen
 

KERAMIK - FLIESEN AUS DER ALHAMBRA


Maurische Majolika-Fliesen aus der ALHAMBRA in Granada werden als weiteres Highlight bei NEUMEISTER aufgerufen. Das Dekor der im 15./16 Jh., also während der ausklingenden Nasriden-Dynastie in Cuenca-Technik erstellten Fliesen zeigt verschiedene Rankenmuster in Grün, Blau, Ocker und Mangan auf weißem Grund.

Alhambra: Patio de los Arrayanes mit Wasserzufuhr
DREITEILIGE KAMINUMRANDUNG
MIT MAURISCHEN FLIESEN
AUS DER ALHAMBRA, GRANADA
15/16. Jh.
Majolika

SCHÄTZPREIS € 7.000 – 8.000

PORZELLAN - EINE FÜRSTIN ZIEHT EIN


 

Am 5. September 1725 heiratete Frankreichs Ludwig XV. auf Schloss Fontainbleau Maria Leszczynska. Dass die polnische Fürstin wusste, wie man in Frankreich für Aufsehen sorgt, zeigt die Porzellan-Prunkplatte „Char de la Ville“. Carl Grünwedels Malerei vermittelt uns darauf einen Eindruck vom historischen Festzug der Maria Leszczynska. In wallende Festkleider gewandet, thront sie auf einer mehrspännigen Kutsche in Form eines prunkvollen Schiffs, im Hintergrund Schloss Fontainbleau. Die Ehe soll noch in der Nacht vollzogen worden sein – für den jungen König das erste sexuelle Erlebnis, heißt es.

Carl Grünwedel und die Firma Hannes & Wieniger lieferten seit circa 1868 Porzellanmalereien für die Ausstattung von Herrenchiemsee und Linderhof, die berühmten Schlösser König Ludwigs II. von Bayern. Auf den Service in Herrenchiemsee sind vor allem Szenen aus dem Leben des von diesem so sehr verehrten König Ludwigs XIV. von Frankreich, aber auch anderer Bourbonen zu sehen.

 

 

CLOCKS

Jede Epoche steuert ihr eigenes Liebhaberstück zur Auktion bei, ob das nun eine um 1785 gefertigte Portaluhr ist

PORTALUHR MIT ZENTRALSEKUNDE
Paris, Louis-XVI, um 1785, (Benoît) Giraud

59 × 41,5 × 12,5 cm

SCHÄTZPREIS € 4.000 – 5.000 

 oder ein hippes Sesselpaar, das vom dänischen Designer Poul Kjaerholm entworfen wurde.

 

 

Auch Murano-Vasen finden sich im Angebot.

 

 

„LAGUNA GEMMATA“ VASE
Ferro Toso Barovier,
Entwurf Ercole Barovier, 1935/36
H. 26 cm

SCHÄTZPREIS € 4.000 – 6.000
VASE
Josef Hoffmann, Loetz,
Klostermühle, 1912
H. 20,5 cm

SCHÄTZPREIS € 5.000 – 6.000
VASE
Desiré Christian & Sohn,
Meisenthel, um 1900
H. 14 cm

SCHÄTZPREIS € 4.000 – 5.000
ZWEI FAZZOLETTI
Venini & c., Fulvio Bianconi,
1996 bzw. 1989
H. 23 und 11,5 cm

SCHÄTZPREIS € 800 – 1.000

VORHERIGER ARTIKEL

DIE GANZE WELT IN EINEM BUCH Von der Faszination kunstvoller ATLANTEN
Artikel lesen

NÄCHSTER ARTIKEL

AUKTION MODERNE Highlights
Highlights ansehen
 

HIGHLIGHTS FINE ART

HIGHLIGHTS 
MODERN ART

 

 

 
CERAMICS
PORCELAIN
SILVERWARE
EAST ASIAN ART
ASIAN CVOLLECTION
BOXES, SNUFF BOXES
INTERIOR
ARET DÉCO, 20 CENTURY DESIGN
FURNITURE
ART DÉCO, 20 CENTURY DESIGN
SCULPTURES
EINRICHTUNG
DECORATIVE ART
CLOCKS
TAPISSERIE AND TEXTILE
COLLECTION GUTMANN