Bernhard Strigel, Nachfolge - Emperor Maximilian I

auction 933, Lot 53

FAUSSNER COLLECTION

on 8 May 2024

Bernhard Strigel, Nachfolge

1460 Memmingen - 1588 ebenda


Emperor Maximilian I

estimate:
€ 3.500 to € 4.000

Differenzbesteuerung    

result:
€ 2.275 (incl. 30 % buyer's premium)

description:

Bernhard Strigel, Nachfolge

1460 Memmingen - 1588 ebenda

Emperor Maximilian I


Oil auf panel. 28.8 x 23 cm. Damage to the upper right edge of the plate (outside the depiction). Painting rim. Restored. Minor damage to frame (38.5 x 32.5 cm).


Das vorliegende Bildnis des Kaisers im Harnisch geht auf ein Porträt zurück, das Bernhard Strigel geschaffen hat. Das 1507 datierte Werk (Öl auf Holz, 77 x 48 cm) verbrannte 1947 im Straßburger Musée des Beaux Arts. Eine varrierende Kopie (Öl auf Holz, 80 x 49 cm), ehem. Sammlung Boisserée, heute Staatliche Gemäldegalerie in Augsburg erfreute sich offenbar gewisser Nachfrage. Von ihr sind weitere Wiederholungen bekannt.

Der unbekannte Künstler des vorliegenden Bildnisses verwendet zwar das Vorbild des Porträts Strigels, modifiziert jedoch den Hintergrund, indem er den Kaiser vor einem grünen Vorhang wiedergibt, zudem verkleinert er das Format und verkürzt die halbfigurige Darstellung Strigels zum Brustbild. Die Platzierung der Hände wird dem Motiv des Brustbildes angepasst.

Auf eine Fehlinformation des Restaurators gehen wohl die beiden gemalten dunklen Winkelstriche zwischen Nase und Oberlippe des Kaisers zurück. Dieser war kein Anhänger einer geckenhaften Moustache. Sehr wohl zeichnete Maximilian jedoch eine deutliche Falte oberhalb der Oberlippe aus, deren Rekonstruktion dem Restaurator ganz offenbar nicht glückte.

provenance: according to the information given by the previous owners, acquired from the art dealer Max Wörndl, Munich. - Collection of Hans Constantin Faußner, Munich.