Franz West - Ohrfeigenschleuder. Um 1980

auction 58, Lot 18

POST WAR & CONTEMPORARY ART and MODERN ART on 3 December 2015

Franz West

Ohrfeigenschleuder. Um 1980

estimate:
€ 30.000 to € 40.000

result:
€ 45.720 (incl. 27 % buyer's premium)

description:

West, Franz

1947 Wien - 2012 ebenda

 

Ohrfeigenschleuder. Um 1980

 

Aluminium, Draht, Gips, Papier maché und Dispersion

11 x 40 x 7 cm Altersbedingt leicht angestaubt.

 

Provenienz: Privatsammlung Zürich, Schweiz

 

Franz West, der als einer der bedeutendsten österreichischen Künstler des 20. Jahrhunderts gilt, beginnt seine Ausstellungstätigkeit Anfang der 1980er Jahre. In diese Zeit datiert auch die "Ohrfeigenschleuder", die aus zwei mit Draht verbundenen Aluminiumstücken besteht, die mit Gipsbinden umwickelt sind. West hatte sich schon mit seinen "Paßstücken" mit dem Thema Skulptur auseinander gesetzt, indem er Fremdmaterial zum originären Bestandteil seiner Werke bestimmte: "Die mögliche Benutzbarkeit spielte hier schon mit hinein [...]Diese aus Gips gefertigten Artefakte ähneln pseudoanatomischen Hilfsinstrumenten für vielseitige Nutzung und Verwendbarkeit. Sie sind nicht als Skulpturen per se gedacht, sondern als körpererweiternde Sinnesprothesen. Man macht damit seine eigenen Erfahrungen, verändert Haltung, Körperkontur und damit auch die eigene Befindlichkeit" Thomas Kahler, in: Künstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, München 1998, S. 6)

 

Werke von Franz West befinden sich u.a. auch in folgenden Sammlungen:

Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

Sammlung Hauser und Wirth, Lokremise St. Gallen

Sculpture International Rotterdam

Staatliche Museen zu Berlin

Tate Collection

Thyssen-Bornemisza Art Contemporary-Augarten, Wien

Volpinum Kunstsammlung, Wien

West Collection, Oaks

ZKM, Karlsruhe