Franz Jakob Kreuter - 16 Zg./Aqu. Kreuter Studien
Studienblätter
- 10 Bll. Doerfler/Weißenburg: WD 19, 104, 152, 151, 153, 26, 24, 25, 32, 175, ein unnummerie

auction 361, Lot 1004

ALTE KUNST 361 on 18 September 2013

Franz Jakob Kreuter

16 Zg./Aqu. Kreuter Studien
Studienblätter
- 10 Bll. Doerfler/Weißenburg: WD 19, 104, 152, 151, 153, 26, 24, 25, 32, 175, ein unnummerie

estimate:
€ 1.500 to € 1.800

result:
€ 2.032 (incl. 27 % buyer's premium)

description:

Kreuter, Franz Jakob 1813 Lohr am Main - 1889 Wien

Architektur-, Ornament- und kunstgewerbliche Studien

Drei Ornamentstudien für Kandelaber, Gitter, Fußböden und Friese: "No. 1, 2, 3, 4 Gitter an den Luftzügen für ausströmende Luft in der Glyptothek zu München", "Candelaber im Empfangssaale des Herzog Max von Bayern", "Thronsaal in der neuen Residenz z. München". - Zwei Studienblätter zu Arabesken und Vase. - Studienblatt mit Versionen einer Kirchenfassade, einem Dachstuhl und verso einer Palastanlage. - Schnitt und Ornamentstudien zu drei Hohlkehlen mit Friesen. - Fassade, Aufriss und Grundrisse eines Brennofens. - Entwurf zu einer Anrichte im Renaissancestil. - Entwurf zu einem Beistelltisch. - Sechs Prunkpokale. - Figurenstudien von Rittern in historischen Kostümen sowie Wappen. - Blumenstudien.

16 tlw. aquarellierte Bleistift- und Federzeichnungen auf Bütten bzw. Velin und Transparentpapier. Ein Blatt (Arabesken und Vase) mit Goldhöhung, bezeichnet "November" und mit Angaben zur Farbgestaltung versehen. Tlw. mit Wasserzeichen "A Griffon" (Arabesken und Vase), "C & I Honig" (Brennofen), "C" (Ritter) und "K" (Blumen). Verschiedene Formate von 16,8 x 21 cm bis 63,7 x 47,6 cm. Besch., min. fleckig, z.T. knittrig, ein Blatt (Kirchenfassade mit Dachstuhl) zusammengesetzt.

Literatur: Hölz, Christoph, Der Civil-Ingenieur Franz Jakob Kreuter, Tradition und Moderne 1813 - 1889. München/Berlin 2003, S. 455, 459, 460 - WD 32, 26, 104, 19 (Hölz führt unter der Nummer WD 19 ein anderes Motiv auf, die Bezeichnung "WD 19" befindet sich jedoch auf der Rückseite des vorliegenden Blattes), 24, 25, 151, 153, 152.